William & Kate: Singt James Blunt zur Traumhochzeit?

Das Hochzeitspaar Prinz William und Kate Middleton ist jung und modern. Deshalb spielt sich bei der Traumhochzeit des britischen Königshauses auch alles etwas anders ab, als man es bisher gewohnt war. Für ihre Hochzeit wählten William und Kate nun den Musiker James Blunt aus. Blunt singt aber nicht – er sitzt „nur“ an der Orgel in der Kirche. Somit wird nun bei jeder neuen Nachricht aus dem britischen Königshaus immer deutlicher, dass Prinz William und seine hübsche Braut Kate Middleton keine konventionelle Hochzeit feiern werden.

Die Trauung wurde auf einen Freitag gelegt. Die Bevölkerung ist darüber natürlich begeistert, denn dadurch schenkt man den Briten einen freien Tag. Die bürgerliche Braut Kate Middleton lud die Besitzer ihres kleinen Lieblingssupermarktes zur offiziellen Feier ein. Für die musikalische Untermalung sorgt nun auch noch ein Superstar – James Blunt!

Die Wahl stellt jedoch keinen Zufall dar, denn Superstar James Blunt ist immerhin ein ehemaliger Offizier der britischen Armee. Der 37-jährige Blunt war im Jahre 1999 im Rahmen der NATO-Mission im Kosovo im Einsatz und gehörte schließlich zur königlichen Reiterstaffel. Er bewachte 2002 sogar den Sarg der damals verstorbenen Queen Mum. Es gibt aber noch etwas, das den erfolgreichen Sänger mit den Windsors verbindet: Genau wie Prinz William und sein jüngerer Bruder Prinz Harry wurde James Blunt an der berühmten Royal Military Academy Sandhurst ausgebildet.

Sagt James Blunt zu Kate: “You’re Beautiful”?

Trotzdem: Prinz William und Kate Middleton sind große Fans des Musikers, denn mit „You’re Beautiful“ und „Goodbye My Lover“ hat der Musiker James Blunt auch zwei der schönsten Liebeslieder geschrieben. Man darf gespannt sein, ob der Musiker dem königlichen Brautpaar zur Traumhochzeit am 29. April 2011 ein eigenes Liebeslied noch komponieren wird. Davon würde auch er profitieren, denn James Blunt spielt definitiv die Kirchenorgel in der Westminster Abbey. Das anfängliche Gerücht wurde nun von dem italienischen Fernsehsender SkyTG24 ganz offiziell bestätigt.

Kommentieren