Verena Kerth: Neues Liebesglück mit TV-Regisseur Martin Krug?

Im November letzten Jahres gaben Verena Kerth, Ex-Gespielin des Torwarts Oliver Kahn, und Regisseur Martin Krug, Ex-Mann der Schauspielerin Veronika Ferres, ihre „freundschaftliche“ Trennung bekannt. Jetzt sieht aber alles danach aus, als wäre das Ex-Paar erneut auf Tuchfühlung gegangen. Ist die Liebe nun zurückgekehrt?

Möglich wäre es, denn beim deutschen Filmball in München sah man die beiden eng umschlungen und turtelnd in vertrauter Zweisamkeit. So war der Tisch Nummer 15 im Münchner Luxushotel Bayerischer Hof am Samstagabend anlässlich des 38. Deutschen Filmballs der heiß begehrteste Tisch der neugierigen und sensationslustigen Fotografen. An diesem Tisch saßen nämlich Verena Kerth und Martin Krug. Mit von der Tischrunden-Partie waren Heiner Lauterbach mit Ehefrau Viktoria, Sophia Thomalla und Barbara Meier.

Die illustre Tischrunde stellte sich zuvor munter und in bester Filmlaune den Fotografen auf dem roten Teppich. Das gab der Presse natürlich Futter, um den derzeitigen Beziehungsstatus zu hinterfragen. Da hatten die „Pressefritzen“ jedoch die Rechnung ohne Verena Kerth und Martin Krug gemacht! Die hatten nämlich absolut keine Lust darüber Rechenschaft abzulegen. Anstatt lästige Fragen zu beantworten ließ das Ex-Paar lieber zärtliche Taten sprechen. Der Liebesheld des Abends, Regisseur Martin Krug, streichelte seiner Ex-Loverin Verena über den schönen, nackten Arm.

Verena Kerth & Martin Krug: Zärtlichkeiten beim Münchner Filmball

Mit Besitzerstolz legte er anschließend seine Hände um die Kerthsche Taille. Im Gegenzug belohnte Frau Kerth diesen öffentlichen Liebesbeweis mit tiefen, zärtlichen Blicken in die Augen ihres Galans und drückte sich fest an seine „väterliche“ Brust. Die Gesten der Zärtlichkeit ließen keinerlei Fragen mehr offen. Nach dem Liebes- Aus vom vergangenen November scheinen die beiden ein Liebescomeback zu starten!

„Es war eine schöne und intensive Zeit. Aber leider konnten wir letztlich unsere Interessen nicht auf einen Nenner bringen, sodass es für eine dauerhafte Planung ausreichen würde. Wir haben uns in aller Freundschaft getrennt“, ließ die erfolglose Moderatorin im letzten Jahr zu der Trennung verlauten. Das aber scheint ja nun schon wieder Schnee von gestern zu sein. Durch ihr Geturtle am Samstagabend blieben diesbezüglich eigentlich keinerlei Fragen mehr offen.

Kommentieren