Artikel-Schlagworte: „Trailer“

Screen: Rockstar Games
Screen: Rockstar Games

Gestern war es endlich soweit – der allererste offizielle GTA 5 Trailer wurde gelauncht, und Open-World-Fans wurden nicht enttäuscht! Schon vor der Release-Ankündigung von Grand Theft Auto 5 war die Gerüchteküche am Überkochen, vieles deutete schon vorweg auf eine Rückkehr ins wohl beliebteste GTA-Domizil, das sonnige San Adreas, hin. Ein ominöses Flugticket von Niko Bellic, die römische “V”, die doch sehr an den Serienvorgänger erinnerte, in dem einst CJ mit seinen Homies sein Unwesen trieb. Und tatsächlich! Der Trailer ließ nun zumindest alle Spekulationen um das Setting von GTA 5 verebben – ein Schriftzug mit den symbolträchtigen Buchstaben “Vinewood” auf einem Hügel zum Ende des gut einminütigen Filmchens zeigt, wohin die Reise gehen wird: Nach Los Angeles oder im GTA-Jargon “Los Santos”!

Screen: Rockstar Games
Screen: Rockstar Games

Der GTA 5 Release steht seit dieser Woche fest! Zwar gibt es noch keinen genauen Termin – aber nun hat die Kreativschmiede Rockstar Games zumindest den nächsten Meilenstein im Open-World-Genre schon einmal offiziell angekündigt. Grand Theft Auto 5 wird kommen – und das höchstwahrscheinlich schon im kommenden Jahr! Den ersten Trailer wird es schon in knapp einer Woche – genauer am 2. November 2011 – geben. Dann erhoffen sich Fans vor allem Aufschluss über den kommenden Schauplatz. Bislang halten sich hartnäckig die Gerüchte um eine Rückkehr nach “San Andreas”, wobei in GTA 5 dem Filmviertel Hollywood eine tragende Rolle zukommen soll. Winkt am GTA 5 Release-Day tatsächlich eine Rückkehr ins sonnige Kalifonien, und gibt es womöglich sogar ein Wiedersehen mit alten, bekannten Charakteren?

The Amazing Spider-Man (Ausschnitt: Kinoposter)
The Amazing Spider-Man (Ausschnitt: Kinoposter)

Es ist das Kino-Zeitalter der Comic-Verfilmungen – und neben Batman ist vor allem ein Superheld groß im Kommen in Hollywood: The Amazing Spider-Man erzählt die Pre-Story zur Kino-Trilogie, in der Tobey Maguire und Kirsten Dunst die Hauptrollen schmückten. Ganz neu wird sein: Zum allerersten Mal wird sich “Spidey” ganz in 3D über die Kinoleinwand hangeln. Und auch ein Blick auf die Darsteller in The Amazing Spider-Man lohnt. Hollywood-Beau Andrew Garfield wird Peter Parker mimen, doch noch vielversprechender ist die Besetzung der weiblichen Hauptrolle: Emma Stone spielt seine Highschool-Liebschaft mit Namen Gwen Stacy (ja, sie tauchte auch schon kurz im dritten Teil der “echten” Spider-Man-Reihe auf – nicht Emma, sondern Gwen!). Getuschelt wurde schon viel über den für 2012 angekündigten Spider-Man (3D-)Film, wir haben die Gerüchte einmal für euch geordnet und präsentieren gleichzeitig den allerersten offiziellen Trailer zu The Amazing Spider-Man.

"The Dark Knight Rises" (Ausschnitt: Kinoposter)
"The Dark Knight Rises" (Ausschnitt: Kinoposter)

Der erste Trailer zu “The Dark Knight Rises” ist raus! Der dritte Teil unter der Regie von Christopher Nolan soll das epische Finale der Batman-Trilogie werden – und wie es scheint, steht allen Comic-Fans ein Riesenschock bevor: Batman alias Christian Bale wird auf brutale Weise sterben! Nach dem “Joker” trifft Batman in “The Dark Knight Rises” auf seinen wohl gefährlichsten Wisersacher: Bane, ein genetisch aufgeputschter Muskelprotz mit Superintelligenz – Comic-Lesern auch bekannt als der einzige Bösewicht, der “Batman brach”, sprich: besiegte. Mit von der Partie ist auch Catwoman, gespielt von Anne Hathaway, mit deren Alter-Ego (Selina Kyle) Bruce Wayne nach den ersten Eindrücken im “The Dark Knight Rises”-Trailer eine Romanze anzettelt.

Super 8 (Ausschnitt: US-Kinoposter)
Super 8 (Ausschnitt: US-Kinoposter)

“Super 8″ – Schon seit Wochen flimmert die Kinovorschau zum am Donnerstag frisch angelaufenen, potenziellen Kinohit dieses Sommers durch alle Kanäle. Vor allem Liebhaber von alten Spielberg-Filmen à la E.T. oder auch Steven-King-Erzählungen wie “Stand By Me” oder “Dreamcatcher” dürften sich den Streifen schon längst vorgemerkt haben. Super 8 erzählt die Geschichte von sechs Kids und dem größten Abenteuer ihres Lebens. Nur ist es dieses Mal keines der typischen, melancholischen Erlebnisse aus den Sommerferien – auch der Außerirdische, auf den sie stoßen, entpuppt sich als wenig handzahm. In den USA klingelten zum Kinostart die Kassen: Umgerechnet knapp 25 Millionen Euro spielte das Werk von J.J. Abrams (“Alias”, “Lost”, “Star Trek”) am ersten Kinowochenende ein.