Artikel-Schlagworte: „Mel Gibson“

Hollywood-Schauspieler Mel Gibson hat noch einmal Glück gehabt, denn er ist im Prozess um den Streit mit seiner Ex, der russischen Musikerin Oksana Grigorieva, mit einer Bewährungsstrafe davongekommen. Das teilte die kalifornische Justizbehörde der Öffentlichkeit mit. Mel Gibson muss also nicht ins Gefängnis, und das nur weil der Schauspieler geständig war und sich auch dementsprechend „reumütig“ zeigte. Gibson gab vor Gericht zu, er war seiner Ex-Freundin Oksana Grigorieva gegenüber gewalttätig. Nach dem Geständnis Mel Gibsons gab sich die Staatsanwaltschaft mit einer dreijährigen Strafe auf Bewährung zufrieden.

Mel Gibson in "Auftrag Rache" (Quelle: Amazon)
Mel Gibson in "Auftrag Rache" (Quelle: Amazon)

Wir können uns wahrscheinlich noch „alle“ erinnern, dass der Hollywood-Star Mel Gibson seine damalige Freundin und Mutter eines seiner Kinder, Oksana Grigorieva, geschlagen haben soll. Das öffentlich streitbare Paar war bis April 2010 liiert. Danach folgte eine erbitterte öffentliche Schlammschlacht. Jetzt könnte es tatsächlich sein, dass sich der oftmals verbal entgleisende Mel Gibson dafür vor Gericht verantworten muss. Angeblich bereitet die Staatsanwaltschaft derzeit eine Anklage wegen Körperverletzung gegen Gibson vor. Die unerfreuliche Anklage sollte von Blair Berk, der Star- Anwältin des Hollywood- Schauspielers noch in letzter Sekunde verhindert werden. Dafür traf sie sich am gestrigen Abend eigens mit der hierfür zuständigen Generalstaatsanwaltschaft.