Scarlett Johansson tröstet sich mit Justin Timberlake

Scarlett Johansson in "Vicky Cristina Barcelona" (Quelle: Amazon)
Scarlett Johansson in "Vicky Cristina Barcelona" (Quelle: Amazon)

Nanu – wohin soll das denn führen? Die feinste Art ist das aber auch nicht gerade… Die süße Scarlett Johansson, die ziemlich erbost über das öffentliche Techtelmechtel ihres frisch getrenntes Noch-Ehemannes Ryan Reynolds ist, macht sich jetzt offenbar an Superstar, den Sänger Justin Timberlake ran. Das wäre halb so schlimm – aber der ist ja nun mal bekannterweise mit der hübschen Jessica Biel liiert. Ist das nun ein „kleiner“ Rachezug der gekränkten Scarlett-Eitelkeit? Man kann die blonde Schauspielerin ja ein wenig verstehen. Trotzdem Scarlett – ihr seid getrennte Eheleute – somit also frei für andere Beziehungen. Aber Justin ist in festen Händen!

Die wütende Scarlett Johansson will sich nun über die Trennung von „Mustergatten“ Ryan Reynolds anscheinend von Justin Timberlake hinwegtrösten lassen. Da wiederum hat sie die Rechnung ohne Jessica Biel gemacht, denn diese soll jetzt ziemlich eifersüchtig darüber sein!

Scarlett Johansson: Gekränkte Eitelkeit?

„Scarlett hatte, bevor sie sich in Ryan verliebt hat, etwas mit Justin und jetzt, da Scarlett und Ryan sich scheiden lassen, fürchtet Jessica, dass das ehemalige Paar dort weitermachen könnte, wo es damals aufhörte. Jessica Biel hat Justin Timberlake zwar immer seine Freiheiten gelassen, wenn er sie brauchte, aber jetzt fürchtet sie, dass sich das zu ihrem Nachteil auswirken könnte“, so plauderte ein Insider gegenüber showbizspy.com aus.

Fair ist dieses Spiel mit dem Feuer aber nicht! Die süße Scarlett muss doch gerade selbst diese schmerzhafte Erfahrung am eigenen eifersüchtigen Leib machen. Sie weiß doch, wie weh die medienträchtigen Schlagzeilen vom angeblichen Liebesglück anderer tun. Vor allem, wenn es sich dann noch um den eigenen Ex-Mann dreht. Der schöne Ryan gehört aber nun mal der Vergangenheit an, und Hollywoods einstiges Traumpaar hatte im letzten Dezember bereits die Scheidung eingereicht. Aus und vorbei! Und nun Scarlett – liegt da etwas schon Reue vor? Schmerz hin oder her – einer anderen aus Wut den Lover auszuspannen, ist einfach nur gemein!

Kommentieren