Sandra Bullock: “Nein, Ryan Reynolds ist nicht mein Lover!”

Sandra Bullock in "Blind Side - Die große Chance" (Quelle: Amazon)
Sandra Bullock in "Blind Side - Die große Chance" (Quelle: Amazon)

„Nein, Ryan Reynolds ist nicht mein Lover“, so sprach die Hollywood-Schauspielerin und Oskarpreisträgerin Sandra Bullock jetzt endlich einmal Klartext! Eigentlich ist das äußerst schade, denn die beiden wären doch wirklich ein schönes Paar. Es ist anzunehmen, dass beiden die lästigen Gerüchte so langsam aber sicher zum Hals raushängen. Vor allem, weil nun die „arme“ Ex-Ryan Scarlett sich mehr als nur gekränkt fühlt. So gemein will man dann auch nicht sein und das schöne „Kind“ im eifersüchtigen Dunkeln lassen. So war es längst an der Zeit, dass Sandra Bullock mal zum wahren Beziehungsstatus Klartext redete!

Der „Sexiest Man Alive“, der 34-jährige Ryan Reynolds, soll also nicht der neue Lover von Sandra sein. Die mögliche Liebesbeziehung – nur eine Fehlanzeige? Irgendwie will man das nicht so ganz glauben. In Hollywood braucht man doch nicht nur Trennungspaare, sondern auch Traumpaare. Und mal wieder ist man einer schönen Illusion beraubt…

Anlässlich der Verleihung der „Golden Globes“ meldete sich Bullock mitten auf dem roten Teppich gegenüber der amerikanischen Fernsehshow „Today“ zu Wort und stellte nun ein für allemal klar, dass der schöne Ryan nicht ihr Liebhaber ist:

“Ich denke, da werden jetzt Frauen in ganz Amerika erleichtert aufatmen…”

„Ich denke, da werden jetzt Frauen in ganz Amerika erleichtert aufatmen, wenn ich sage, dass er nicht mein Lover ist“, Ryan Reynolds ist einfach nur ein ganz wunderbarer Freund, und das schon seit zehn Jahren. Nachts gehört er mir aber nicht. Der einzige und wichtigste Mann in meinem Leben ist momentan mein kleiner Adoptivsohn, den ich noch während meiner Ehe mit Jesse James zu mir geholt habe“, so die erfolgreiche Schauspielerin.

Ob wir das nun wirklich glauben können oder auch nur nicht glauben wollen, das sei mal dahin gestellt! Ob da so gar nichts läuft…? Die gemeinsamen Bilder sprechen jedenfalls eine ganz andere Sprache. Da können wir nur hoffen, dass die beiden recht bald von einem Paparazzo inflagranti erwischt werden…

Kommentieren