Lindsay Lohan: Stalker verfolgt LiLo seit vier Jahren

Lindsay Lohan in "(K)Ein bisschen schwanger" (Quelle: Amazon)
Lindsay Lohan in "(K)Ein bisschen schwanger" (Quelle: Amazon)

Turbulent ging in Lindsays Leben ja schon immer zu, doch in der letzten Zeit scheint sich das ehemalige It-Girl regelrecht zu einer Überfliegerin in Sachen Skandale zu entwickeln. Die erst kürzlich wegen Diebstahls zu einer mehrjährigen Bewährungsstrafe verurteilte Lindsay Lohan soll nun angeblich wieder zu Trinken angefangen haben. Nein, nicht hinter verschlossenen Türen, sondern vollkommen öffentlich in einer gut besuchten Bar in Hollywood. In geselliger Runde wurde sie dabei beobachtet, wie sie sich einen hochprozentigen Drink nach dem anderen gönnte.

Dieses Schauspiel muss doch fotografisch festgehalten werden, dachten sich ein paar Schaulustige am Nachbartisch von Lindsay und zückten kurzerhand ihre Kamera. Doch derartige Beweisfotos waren an diesem Abend wohl nicht gestattet, denn einer von Lindsays Begleitern nahm dies sofort zum Anlass, um die Kamera in einen mit Eis gefüllten Eimer zu werfen.

Morddrohungen gegen Lindsay Lohan

Dieser Vorfall dürfte der 24-Jährigen wohl gehörig den Abend versaut haben, wo sie doch allen Grund hatte, um zu trinken. Weswegen? Na, weil die diebische Elster neuerdings von einem Stalker verfolgt wird, einem ganz hartnäckigen Typen, der ihr fiese SMS-Nachrichten schickt. Doch damit nicht genug. Laut eines Artikels der Online-Seite TMZ (Anm. d. Red.: Man beachte auch die vielen “kritischen” User-Kommentare) soll dieser Mann bereits seit vier Jahren von Lindsay besessen sein, ihr immer wieder am Haus sonderbare Geschenke hinterlassen.

Als Beweis twitterte die verzweifelte Schauspielerin nun ein Foto des Beschuldigten mit dem Hinweis: »Das ist der Stalker, der drohte, mich zu töten – während er HAUSFRIEDENSBRUCH BEGING! Ich habe jetzt wirklich Angst.« Auch wenn das Foto und ihre Hilfe suchende Nachricht bereits von der Seite entfernt wurden – an die Polizei will sich die 24-Jährige trotzdem wenden. Schließlich ist es nicht das erste Mal, dass Lindsay von einem Stalker verfolgt wird. Auch im letzten Jahr wurde die 24-Jährige durchgehend durch anonyme SMS-Nachrichten und Telefonanrufe belästigt. Damals hielt sie sich gerade auf Grund von Drogenproblemen in einer Entzugsklinik auf, musste diese, der Belästigungen wegen, sogar wechseln.

Kommentieren