Jana Beller: Die GNTM-Siegerin nach ihrer Trennung von “One-eins”

Auch nach ihrer Trennung mit Klum-Agentur »One-eins« hegt Jana Beller den Wunsch, als Model ganz groß rauszukommen. Eine neue Agentur ist bereits gefunden, ihre Ziele sind klar. Jana möchte auf internationale Laufstege – die größten Designer der Welt von sich überzeugen. Ob das klappt? Alles fing so gut an. Für Jana, der strahlenden Gewinnerin der GNTM-Show 2011, schien sich der Weg als Topmodel vollkommen hürdenfrei zu gestalten. Mit einer Gewinnsumme von 100.000 Euro und einem Exklusivvertrag mit »One-eins« blickte Beller in eine strahlende Zukunft. Exklusive Werbekampagnen waren in Sicht, Aufträge, die der jungen Schönheit satte 300.000 Euro versprachen. Doch ihre Karriere verlief anders als geplant – steinig, kompliziert und unbefriedigend.

Extravagante Aufträge blieben so gut wie aus und die wenigen, die anstanden, wie die bei der Fashion Week in Berlin, sagte die 20-Jährige kurzerhand einfach ab. Vonseiten Janas gibt’s dafür eine gute Erklärung. Heidi Klums Agentur habe viel zu viele Aufträge für sie angenommen, sie selbst habe sich allerdings nur auf drei Auftritte in Berlin eingestellt. Dann, als sie der Agentur mitteilte, dass sie so viele Auftritte nicht absolvieren wolle, habe man sie in die Ecke gedrängt. Und das Ultimatum war deutlich – entweder alle Aufträge oder eben keinen.

Jana Beller: Neuer Anlauf in Mailand?

Nach einigen Tagen kam »One-eins« abermals auf Jana zu, dieses Mal mit einer Idee, wie sie die angenommenen Aufträge am besten absagen könne. Ein vorgetäuschter Bänderriss sollte die Ursache sein – eine Lüge, die Jana nicht akzeptieren wollte. Heidis Agentur sieht die ganze Angelegenheit jedoch anders. Jana soll schlicht und einfach unzuverlässig sein, sich nicht an Abmachungen bzw. an Vertragsgegenstände gehalten haben.

Doch nun, nachdem das Thema Beller & One-eins vom Tisch ist, winken neue Herausforderungen. Mittlerweile arbeitet Jana mit einer anderen Agentur zusammen, hofft sogar auf einen internationalen Durchbruch. Anstatt nach Berlin soll es auf die Mailänder Fashion Week gehen. Ende August starten die ersten Bewerbungstermine mit diversen Designern. Na dann mal viel Glück Jana!

Kommentieren