Henning Baum: “Männer mögen pralle Hintern!”

Ein ganzer Kerl spricht das Hauptproblem von kurvigen Frauen an. Laut Henning Baum darf das weibliche Geschlecht ruhig einen prallen Hintern haben. Viele Männer würden sich davon angezogen fühlen. Na das ist doch mal eine positive Aussage für die Frau von heute! »Superbulle« Henning Baum ist der Meinung, dass eine Frau ruhig einen etwas ausgeprägteren Po haben darf. Zumindest behauptet der Schauspieler, dass der »Steinzeitmann« im Manne sich freut, wenn ihm eine Frau mit prallem Hinterteil über den Weg läuft. Warum? Na, weil ihm dadurch signalisiert wird, dass die Dame gute Erbeigenschaften mitbringt. Und jetzt sollten alle kurvigen Damen ihre Ohren spitzen, denn der 39-jährige Schauspieler hat zu diesem Thema noch einiges hinzuzufügen!

Gegenüber der Frauenzeitschrift »Für Sie« verriet der Frauenschwarm auch gleich, wie eine Frau zu einer wahren Traumfrau wird. So soll eine Frau gerade dann attraktiv wirken, wenn sie dem jeweiligen Gegenüber signalisiert, dass sie keinerlei Interesse an seiner Person hat. Demnach spricht der sympathische Schauspieler das Thema Authentizität an, seiner Meinung nach eine besondere Art der Gelassenheit mit sexy Wirkung. Des Weiteren verriet der Herzensbrecher, welche äußerlichen Merkmale an seiner Person interessant sind. Da wäre zum Beispiel seine Nase, die zwar etwas dick und knollig wirke, aber gerade aus diesem Grund unperfekt interessant rüber kommt. Mit seinen Zähnen und seinen Füßen ist der Schauspieler übrigens auch sehr zufrieden.

Authentizität und Mittagsschlaf

Zum Thema Ausgeglichenheit hat Baum auch einen ganz interessanten Tipp: Regelmäßig Mittagsschlaf halten! Im Gespräch mit »Für Sie« offenbarte der 39-Jährige, dass er jeden Tag seinen Mittagsschlaf halte, weil er sich danach so herrlich entspannt fühle. Überhaupt sei der Mittagsschlaf eine Art Naturdroge, durch die man neue Kraft schöpfe. Kurz nach dem Aufstehen fühle man sich noch ein wenig beduselt, aber schon bald stelle sich eine neue Frische ein, die einem die nötige Kraft gibt, um weitermachen zu können.

Kommentieren