Haftstrafe von Michael Douglas’ Sohn Cameron wird verlängert

Er kann es einfach nicht lassen. Cameron Douglas, der 32-jährige Spross von Filmstar Michael Douglas, wurde während seiner Haftstrafe mit Kokain und anderen Drogen erwischt. Nun wird seine bereits verhängte Haftstrafe von fünf Jahren wohl um ein Jahr verlängert. Wie weit kann einen die Sucht treiben? Im Fall von Cameron, dem Sohn von Hollywoodstar Michael Douglas, bis zum Äußersten. Immer und immer wieder kommt er mit dem amerikanischen Gesetz in Konflikt, selbst hinter Gittern. Dort verbüßt Cameron gerade eine mehrjährige Haftstrafe wegen illegalen Drogenhandels. Doch der Inhaftierte scheint nicht dazugelernt zu haben.

Vor kurzem musste sich der Promi-Sohn erneut wegen Drogen-Besitzes vor Gericht verantworten. Das Urteil: Die Haftstrafe wird wohl um mindestens ein Jahr verlängert. Michael Douglas und Camerons Mutter Diandra nahmen am jüngsten Prozesstag ihres gemeinsamen Sohnes nicht teil. Douglas senior soll sich bezüglich der Drogensucht seines Sohnes jedoch schon öffentlich geäußert haben. Es heißt, dass der Schauspieler daran glaubt, dass sein Sohn in Bezug auf die Drogensucht zwar gute Fortschritte mache, jedoch noch nicht als geheilt eingestuft werden kann. Was für eine traurige Gewissheit für einen liebenden Vater, gerade wenn es um den Konsum von Drogen geht. Natürlich, mit 32 Jahren ist Cameron kein Kind mehr, aber er ist und bleibt Michaels Sohn.

Mildes Urtiel für Douglas-Sohn

Cameron wurde im vergangenen Jahr wegen Dealergeschäfte und Heroinbesitzes zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt. Und das Urteil fiel wirklich sehr milde aus, denn eigentlich hätte sich die Strafe auch locker über zehn Jahre Gefängnis erstrecken können. Damals setzte sich sein Vater sehr für ihn ein, schrieb sogar einen Brief an das Gericht. In den Zeilen bat der Schauspieler darum, seinen Sohn nicht zu hart zu bestrafen. Scheinbar ließ sich das Gericht von dem fünfseitigen Schreiben erweichen und verhängte nur eine fünfjährige Haftstrafe. Dass sein Sohn gerademal ein Jahr später wieder mit Drogen erwischt wird, damit wird der Schauspieler wohl nicht gerechnet haben.

Kommentieren