GNTM 2011: Bienenallergie und Kakerlaken – Sihe verpasst die Top 5

Logo: GNTM
Logo: GNTM

Am vergangenen Donnerstag durften sich die Fans von GNTM 2011 wieder einmal über eine äußerst spannende Folge freuen. Dieses Mal mussten sich die verbliebenen sechs Model-Anwärterinnen in Sachen Teamfähigkeit beweisen, besser gesagt im Synchronschwimmen. Für die Siegerin ein gelungenes Fressen, denn zum einen würde sie an einem TV-Spot-Dreh mitwirken und zum anderen wäre sie auf jeden Fall in der kommenden Runde. Doch hierfür hieß es Konzentration und vor allem einiges an Eleganz zu zeigen. Und welche der hübschen Damen konnte ihre Beine am besten in Szene setzen? Keine andere als Jana! Sie überzeugt sowohl das GNTM-Team als auch den Kunden auf ganzer Linie. Somit stand fest: Jana hat in puncto Weiterkommen das Rennen gemacht und durfte später auch noch an dem begehrten TV-Dreh mitwirken. Gratulation!

Germany’s Next Topmodel: Das Aus für die schüchterne Sihe

Nach dem Schwimmen hieß es für die Mädchen Haltung bewahren, ruhig zu atmen und vor allen Dingen keine Angst zu zeigen. In dem darauffolgenden Shooting mussten die Girls nämlich mit Insekten posieren, mit vielen Hunderten von schwarz-gelben Krabbelfiechern, die im schlimmsten Fall auch noch stechen konnten. Die Rede ist von Bienen, die für das Fotoshooting an den Körpern der Models verweilen sollten. Da hieß es Zähne zusammenbeißen, flach atmen und dennoch mit Haltung zu posieren. Auch Aleksandra wurde nicht verschont. Die 20-Jährige konnte auf Grund einer Bienenallergie zwar nicht mit diesem derartigen Insektenvolk posieren – jedoch wurden auch ihr einige nette Krabbeltierchen aufgesetzt. Sie musste mit Kakalaken Vorlieb nehmen und diese mit ihr. Und welche der hübschen Damen musste sich dieses Mal verabschieden?

Die 19-jährige Sihe – die eh schon in der letzten Zeit mit sich zu kämpfen hatte. Auf Grund ihrer Schüchternheit tat sich die gebürtige Bremerin unheimlich schwer damit, ihre Persönlichkeit zu zeigen. Wahrscheinlich ist dies auch einer der Gründe, weshalb sie in all den Wochen noch keinen einzigen Job abbekommen hat. Doch ein Top-Model muss einen Kunden von sich überzeugen können – da spielt die eigene Persönlichkeit eine sehr große Rolle. Das meint zumindest Heidi und somit gab es für Sihe dieses Mal leider kein Foto.

Kommentieren