DSDS 2011: 7. Mottoshow – Das Aus für Sebastian Wurth

Foto: RTL / Stefan Gregorowius
Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Die siebte Mottoshow von DSDS 2011 endete anders als erwartet: Um Punkt 0.35 Uhr war klar, Sebastian Wurth musste Deutschlands beliebteste Castingshow verlassen. Selbst Moderator Marco Schreyl schien sehr überrascht. Nach einem kurzen Moment des Überlegens verkündete er: »Damit hat wohl kaum jemand gerechnet.« Somit stehen die letzten 4 Kandidaten des DSDS-Viertelfinale fest: Pietro, Marco, Sarah und Ardian. In der vergangenen Mottoshow mussten sich die Kandidaten mit den Themen »80er, 90er und dem Besten von heute« auseinandersetzen. Sebastian Wurth entschied sich für Songs von Milow, Westlife und Nick Kamen. Auch wenn die Jury von seinen Darbietungen doch sehr überzeugt schien, das Publikum konnte diese Meinung leider nicht teilen und schickte den jüngsten DSDS-Finalisten nach Hause. Immerhin versprach der 16-Jährige seinen Fans, dass er auch in Zukunft weiter Musik machen werde.

Weiterhin schien am Samstagabend auch Sarahs Engels Gesangsleistung die Jury sehr zu überzeugen. Der von ihr vorgestellte Song »The Best« von Tina Turner sowie die Songs »What A Feeling« sowie »Footprints In The Sand« entlockten Juror Dieter Bohlen ein Kompliment, das nicht besser hätte sein können: »Was hätten wir nur verpasst, wenn Sarah nicht zurückgekommen wäre.«

DSDS 2011: Pietro, Marco, Sarah und Ardian im Viertelfinale

Auch Pietro Lombardi gab sein Bestes. Er wählte einen Song von Stevie Wonder, einen von Kris Allen sowie den Hitbreaker »A La La La La Long« von Inner Circle. Marco Angelini entschied sich hingegen auch für einen deutschen Song, doch mit »Major Tom« von Peter Schilling konnte er weder Dieter noch Fernanda Brandao überzeugen.

Am Ende waren es Ardian und Sebastian, die ums Weiterkommen in die nächste Runde zittern mussten. Im Gegensatz zur Jury fanden die Zuschauer von DSDS die vorgestellten Songs von Adrian (19) eindeutig besser, was das Aus für Sebastian bedeutete.

  • Alle Infos zu “Deutschland sucht den Superstar” im Special bei RTL.de

Kommentieren