Dschungelcamp-Sieger 2011: Peer Kusmagk ist neuer Dschungelkönig

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de
Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de

Juhu – es gibt doch noch eine soziale Gerechtigkeit! Der Dschungel hat einen neuen König. Der zum Ende gemobbte 35-jährige Moderator und Schauspieler Peer Kusmagk gewann am Samstagabend durch die Gunst der Zuschauer bei der Abstimmung „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ die hart umkämpfte Busch-Krone. Im Finale des Dschungelcamps lag der „anständige“ Peer noch vor Knast-Schauspielerin Katy Karrenbauer und dem einstigen Star-Schwimmer Thomas Rupprath.

„Ich kann sagen, dass diese Zeit mein Leben verändert hat“, sagte Publikumsliebling Peer Kusmagk. Die Dschungelqual in Australiens Busch dauerte lange 16 Tage. Das war nun die fünfte RTL-Staffel des „Dschungelcamps“, und wieder war die Reality-Show ein gigantischer Zuschauererfolg. RTL wählte eine späte Sendezeit, nach 22 Uhr, und trotzdem schalteten sich mehr als acht Millionen Zuschauer in das ekelige Urwald-Drama ein. Somit lag die Einschaltquote zumindest bei einigen Folgen um die stolzen fünfzig Prozent.

Dschungelcamp-Finale 2011: Quoten-König RTL

Im Finale ging es nochmals richtig zur Sache! Von den anfangs elf kleinen „Negerlein“ mussten die letzten drei verbliebenen Kandidaten wieder einmal widerliche Ekelprüfungen ablegen. Die Knastmutter Katy Karrenbauer musste sogar einen Hirschpenis essen und warmes Kamelblut schlürfen. Als sie jedoch noch ein gegorenes Entenei essen musste, da musste sich sogar die hart gesottene Knastfrau übergeben. Thomas Rupprath musste durch mehrere Kisten mit Aalen, Schlangen, und Kakerlaken kriechen. Schwierig war dabei, dass er mit seinem großen Mundwerk die Sterne suchen musste. Des Dschungelkönigs Prüfung: fünf Minuten in einer dunklen, in die Erde eingelassenen Kiste zu verharren. Während der Prüfung wurden noch fieser weise Ratten und Wasser eingelassen. Das war eklig und ziemlich hart!

Das RTL Dschungelcamp kann über einen neuen Zuschauerrekord brillieren. Der Privatsender gab bekannt, dass am Samstagabend insgesamt 8,93 Millionen Zuschauer dabei zusahen, wie der heutige Busch-Kronen-Träger Peer Kusmagk gekürt wurde.

Der einstige Soap- Darsteller und Ex-Moderator des Sat.1-„Frühstücksfernsehens“ Peer Kusmagk konnte sich gegen seine teilweisen intriganten Mitstreiter letztendlich durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch zur hoffentlich „goldenen“ Buschkrone.

Kommentieren