Dschungelcamp 2011: Skandal um Sarahs Auszug – Hat RTL betrogen?

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de
Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de

Kann das wirklich wahr sein? Soll der Sender RTL wirklich seine rund 10 Millionen treuen Dschungelcamp-Fans an der Nase herum geführt haben? Angeblich sollen die Urwald- Chefs so getan haben, als müsste noch darüber abgestimmt werden, ob die Dschungel-Zicke Sarah Knappik rausfliegt. Dabei soll aber schon vorab fest gestanden haben, dass das „Möchtegern“- Model freiwillig das Feld räumt. Der Anruf kostete den gehässigen Anti-Sarah „Fan“ jedoch 50 Cent! Durch ihre Unwissenheit sollen angeblich Millionen von Zuschauer bis nachts hingehalten worden sein. Ist das jetzt die Strafe für ihre Boshaftigkeit gegenüber des Busch-Zickleins Sarah?

Dabei blieb doch „ganz“ Deutschland bis zuletzt gespannt wer als nächstes über die Klippe springen muss! Ist das eine glatte „Schummelei“ die da hinter den Busch-Kulissen ablief?

So tuschelt man hinter vorgehaltener Hand, dass man angeblich bis zu 10,01 Millionen Zuschauer an der Nase herum geführt habe. Die Busch- Moderatoren Sonja Zietlow und Dirk Bach mussten angeblich so tun, als wüssten sie nicht, wer den australischen Busch verlässt. Und so soll der Sender RTL die „naiven“ Dschungel-Zuschauer den gesamten Montagabend noch für Sarah Knappik abstimmen haben lassen. Dabei soll schon längst festgestanden haben, dass die Busch- Natter ganz freiwillig einen Abflug macht.

Der Dschungel- Sender RTL verwies noch Montagnacht auf die nachfolgende Sendung von Birgit Schrowange hin. Diese erzielte überraschend Traumeinschaltquoten. Man wartete und wartete – aber auch bei Schrowange gab es nicht die erhoffte Auflösung des Abflugrätsels. Sogar am nächsten Vormittag machte RTL in seinen Morgenmagazinen noch ein Geheimnis aus dem Rausschmiss.

Skandal um Sarah: Chronologie der RTL-Schummelei

Werden wir von den RTL- Busch-Bossen angelogen? Fassen wir noch mal kurz zusammen:

Montag, 17:00 Uhr- Mathieu, Indira, Jay, Thomas und Katy machen ihre verpflichtende und verhängnisvolle Ansage im „Dschungeltelefon“: Entweder die Knappik geht – oder wir gehen! Daraufhin werden sie „Fieslinge“ von der Dschungel -Regie wieder zum heißen Lagerfeuer geschickt. Befehl: Legt Euch wieder schlafen!

Dann gibt es um 18:00 Uhr Neuigkeiten: Die Busch- Insassen erfahren von RTL, dass die Zicke Sarah das Busch-Camp verlässt.

Es wird 19:00 Uhr und spannend, denn Sarah ist schon zu dieser Zeit von den restlichen Buschbewohnern im eigenen Interesse abgesondert. Das Zicklein ist noch am Schwanken- will sie wirklich gehen, oder will die Busch- Natter doch lieber bleiben?

Dann ist es 20:30 Uhr und der RTL-Psychologe gibt Sarah Knappik den guten Rat, das gegen sie aufgebrachte Urwald- Camp doch besser zu verlassen. „Ich bin ein Star! Holt mich hier raus!“ schreit das erschöpfte Zicklein, um endlich Frieden zu finden. Dann geschieht etwas wirklich Merkwürdiges! RTL holt die Zicke noch nicht aus den Dschungelklauen heraus. Sarah müsse ihre Abflugs-Entscheidung allen „fiesen“ Hinterbliebenen am Buschfeuer selbst mitteilen. Das wäre aber erst nach Ende der Live-Sendung möglich?

Jetzt wird es aber wirklich anrüchig, denn um 22:14 Uhr begrüßen die Busch-Moderatoren Zietlow und Bach die Zuschauer in Deutschland und labern von einer „turbulenten Nacht“. Es wird nichts über die zwischenzeitlich abgelaufene Entwicklung der Ereignisse im Dschungel gesagt.

23:05 Uhr zeigt RTL eine Aufzeichnung, wie Busch-Natter Sarah auf Knien bettelt: „Bitte, bitte ruft für mich an. Die Nummer 10, dass ich im Camp bleiben kann, bitte, bitte, bitte …“ Jeder Anruf, auch für Sarah kostet 50 Cent. Es fällt aber kein Wort darüber, dass Sarah bis zu diesem Zeitpunkt ihre Entscheidung längst getroffen hatte?

Dann ist es 23:14 Uhr und das Ende der Dschungelcamp-Sendung ist da. Sonja Zietlow sagt: „Wir haben gerade vor ein paar Sekunden erfahren, dass tatsächlich ein Star freiwillig das Camp verlassen hat!“ Waren das nun wirklich nur ein paar Sekunden?

Um 23:20 Uhr, nach Ende der Live- Sendung, schickt RTL Zicke Sarah ins Dschungelcamp. Von den Hinterbliebenen schlafen die meisten noch. Sarah Knappik sagt wie ihr befohlen zum zweiten Mal: „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“ Aber auch davon erfahren die treuen Dschungelcamp- Zuschauer wieder nichts!

Pünktlich um 23:15 Uhr erscheint Birgit Schrowange in Deutschland auf der Mattscheibe: „Hallo und herzlich willkommen zu EXTRA. Heute mit einer Sonderausgabe. Wir schalten gleich wieder live in den Dschungel!”

23:25 Uhr sagt Birgit Schrowange: „So und jetzt erfahren Sie noch mehr über unsere Dschungel-Moderatoren. Ich schalte zurück ins Dschungel-Baumhaus. Dabei fällt wieder kein Wort über Sarah Knappik.

1:07 Uhr, also über viereinhalb Stunden später, darf Busch-Sarah nun endlich das Dschungelcamp verlassen. Dabei wird sie regelrecht abgeschottet. Nicht einmal die RTL-Mitarbeiter dürfen mit ihr sprechen. Nur ausgesuchte Mitarbeiter dürfen sich der Dschungelflüchtigen nähern.

RTL tat auch anschließend noch so, als hätte sich Sarah die ganze Nacht über gequält bevor sie sich entschied freiwillig das Feld zu räumen. Wer nun wirklich den „ehrlichen“ Abflug machen musste, war der 70-jährige Alt-Hippie Rainer Langhans.

Kommentieren