Charlie Sheen über Mila Kunis & Kokain-Schmuggel mit Nicolas Cage

Charlie Sheen will seinen “Göttinnen” auf der “Violent Torpedo of Truth”-Tour durch die Staaten nun eine weitere Dame zur Seite stellen – und wirbt ganz offen und unverhohlen um die Dienste von Hollywood-Schönheit Mila Kunis. Im Sheen-Harem für die Tour befinden sich bereits Pornodarstellerin Bree Olsen und Magazin-Model Natalie Kenly. diese könnten laut Aussagen des zur Stand-Up-Comedy gewechselten, ehemaligen “Two and a Half Men”-Stars die Ankunft von Mila Kunis kaum mehr erwarten. Wie er die Schöne für sein Vorhaben begeistern möchte? “Ich gehr auf ihre Facebook-Seite”, so Sheen selbstbewusst, “Dann schaue ich mir an, was ihr gefällt. Ich werde das alles kaufen, und dann kann sie herkommen, um sich es abzuholen.”

Klingt eigentlich ganz einfach. Das Problem: Mila Kunis, auch bekannt aus “Black Swan” an der Seite von Natalie Portman (vielleicht hat Charlie die heiße Liebesszene zwischen den beiden Schauspielerinnen gesehen und war überwältigt), befindet sich gerade auf Promo-Tour für ihren neuen Film “Friends With Benefits” (oder zu Deutsch: “Freunde mit gewissen Vorzügen”). An ihrer Seite: Ihr neuer Lover Justin Timberlake, dieser dürfte von den eindeutigen Avancen seitens Charlie Sheen ganz und gar nicht begeistert sein. Erst im Frühjahr hatte sich Mila übrigens von Macaulay Culkin (“Kevin – Allein zu Haus”) getrennt. Augenzeugen sollen Mila Kunis und Justin Timberlake nun turtelnd miteinander gesehen haben. Doch jetzt scheint der “Social Network”-Star harte Konkurrenz zu bekommen:

If Mila Kunis is stealing your s**t , trust me, you’re still f**king winning, you’re still winning at that moment A super f**king hot thief named Mila Kunis. Mila, please, we we have a warehouse full of your favorite s**t to steal.

Charlie Sheen: Kokain-Schmuggel im “Con Air”-Style?

Neben seiner Schwärmerei für Mila Kunis sorgte Charlie Sheen auf seiner Tour auch schon für einige – kaum zu glaubende – Enthüllungsstories. Die spektakulärste: Gemeinsam mit Nicolas Cage will er in einem Flugzeug Kokain geschmuggelt haben! Angesichts solcher Geständnisse ist es auch kein Wunder, dass seine Tour nach anfänglichen Startschwierigkeiten nun mehr und mehr Fahrt aufnimmt.

Kommentieren