Produkte & News

Was versteckt sich nur hinter jedem Türchen? (Foto: Martin Schemm  / pixelio.de)
Was versteckt sich nur hinter jedem Türchen? (Foto: Martin Schemm / pixelio.de)

In den Geschäften werden sie gerade überall in den verschiedensten Variationen angeboten: Adventskalender 2012. Ein Kalender gehört zu Weihnachten wie der Tannenbaum und leckeres Gebäck. In dem man ihn selbst bastelt, stimmt man seine Liebsten noch mehr auf das Fest der Liebe ein. Dazu benötigt es nur etwas Kreativität. Adventskalender aus einem Schuhkarton: Um einen Adventskalender selber zu machen, gibt es viele Möglichkeiten. So lässt sich beispielweise aus einem alten Schuhkarton ausgezeichnet ein Kalender erstellen. In den Karton baut man mit Pappe 24 kleine Felder, in welche man Süßigkeiten oder kleine Geschenke legt. In den Deckel des Schuhkartons schneidet man 24 Türchen und packt den Schuhkarton in schönem Papier ein, verziert ihn mit weihnachtlichen Motiven und Schleifen und schon hat man einen persönlichen Kalender gebastelt.

Nibiru auf dem Weg zur Erde? (Foto: Didi01  / pixelio.de)
Nibiru auf dem Weg zur Erde? (Foto: Didi01 / pixelio.de)

Sie ist die unheimlichste von allen Weltuntergangs-Theorien 2012: Nach ihr kreuzt am 21. Dezember Nibiru alias “Der Zerstörer” die Umlaufbahn der Erde. Oder noch schlimmer: Der Koloss kollidiert mit unserem Planeten! Etliche Gerüchte ranken um den geheimnisvollen Planeten X. Genauso vielzählig und schwankend sind aber auch die Angaben über ihn: Nibiru soll mindestens dreimal so groß wie unsere Erde sein. In den Achtzigern sorgte die NASA für Furore, als sie offiziell die Existenz eines zehnten Planeten in unserem Sonnensystem bestätigte. Rund zehn Jahre später schwiegen plötzlich alle das Thema tot, selbst die Medien – die sich vorher wie Geier auf diese Sensationsmeldung gestürzt hatten – verstummten mit einem Mal. Vielleicht, weil man mittlerweile herausgefunden hatte, auf welchem Kurs sich Nibiru befand?

Monster High - Der Trend unter dem Weihnachtsbaum
Monster High - Der Trend unter dem Weihnachtsbaum

Hatten Kinder früher vor Monstern wie zum Beispiel Dracula oder Frankenstein Angst so fahren sie heute voll auf diese ab. Kein Wunder, schließlich handelt es sich bei diesen Modepuppen nicht um wirkliche Monster, sondern um niedliche von Mattel hergestellte Puppen. Monster High ist absolut anders: Obwohl die neuartigen Modepuppen bereits seit 2010 käuflich zu erwerben sind, setzt sich der Spielzeugtrend erst jetzt bei uns richtig durch. Und sie sind der absolute Bringer unter dem Weihnachtsbaum! Der Hersteller Mattel ist den meisten Menschen sicherlich von der Barbie her ein Begriff. Dennoch haben die Monster High mit der Barbie überhaupt nichts gemeinsam.

Die ganze Wahrheit über den Weltuntergang (Foto: © XtravaganT - Fotolia.com)
Die ganze Wahrheit über den Weltuntergang (Foto: © XtravaganT - Fotolia.com)

Gestern war der 21. November 2012. Für die meisten ein ganz normaler Tag. Nicht so für diejenigen, die fest an die Weltuntergangs-Theorie vom 21. Dezember 2012 glauben. Schon seit Jahren geistert dieses Datum durch die Medien – ja, selbst Hollywood hat sich dem Mythos Weltuntergang 2012 schon bedient. Katastrophen-Fan Roland Emmerich hat mit “2012″ ein Endzeit-Spektakel auf die Kinoleinwände gezaubert. Der Film war ein Riesenerfolg. Wenn sich alles Leben auf der Erde von einen auf den anderen tag urplötzlich verändert und nichts mehr so sein wird, wie es einmal war – genau dieses Szenarium fesselt die Menschen. Wirklich dabei sein will aber wahrscheinlich niemand. Doch was, wenn in einem Monat die Welt tatsächlich untergeht? Fällt dann Weihnachten etwa aus? Wir machen den großen Test: Welcher Typ seid ihr – Untergangs-Fanatiker und Pessimist oder der Dauercoole, den selbst eine Alien-Invasion nicht davon abhält, seine Weihnachtstanne sicher nach Hause zu bringen.

Ho, ho, ho - sie geht wieder los: Die stressige Weihnachtszeit... (Foto:  Gerd Altmann  / pixelio.de)
Ho, ho, ho - sie geht wieder los: Die stressige Weihnachtszeit... (Foto: Gerd Altmann / pixelio.de)

Weihnachten 2012 steht vor der Tür. Die Hektik ist bei vielen Menschen bereits im Oktober anzumerken. Jeder kennt das, die Feiertage rücken immer näher und viele Dinge gilt es noch zu erledigen, von der Besorgung der Geschenke ganz abgesehen. Die Planung des Weihnachtsfestes erfordert Organisationstalent und viel Geduld. Da stellt sich oft die Frage, wie das so manch einer macht, dass er kaum Stress in der Weihnachtszeit hat. Hier lesen Sie einige Tipps dazu, wie auch Sie stressfrei durch die Weihnachtstage kommen.