Bernd Eichinger im Alter von 61 Jahren gestorben

Der wohl berühmteste und erfolgreichste deutsche Filmproduzent Bernd Eichinger ist tot! Er verstarb völlig unerwartet an einem Herzinfarkt in seinem Haus in Los Angeles mit nur 61 Jahren. Der Tod schockiert die gesamte Filmwelt, denn er kam ohne Vorankündigung- plötzlich und überraschend. Man kennt den deutschen Film- Produzenten Bernd Eichinger durch Filme wie „Der Name der Rose“, mit denen er Weltruhm erlangte.

„Er ist gestern Abend in Los Angeles verstorben. Er erlag während eines Essens im Freundes- und Familienkreis einem Herzinfarkt“. Das bestätigte eine von der Familie beauftragte Pressesprecherin. Bernd Eichinger hinterlässt seine Ehefrau Katja und seine 29- jährige Tochter Nina, die man als DSDS Jury-Mitglied der letzten Staffel kennt.

Erfolgreiche Filme wie „Die unendliche Geschichte“, „Der Name der Rose“, „Der Untergang“ und auch „Das Parfum“ machten Bernd Eichinger weltweit berühmt. Eichinger konnte sich als dreifacher BAMBI- Preisträger seine Geschäftspartner wählen- und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in Hollywood. Eichinger galt als absolutes Ausnahmetalent. Er rettete die einst dem Absturz geweihte „Constantin Film- AG“. Er kaufte Anteile und verhalf dem Unternehmen wieder zu Weltruhm.

Bernd Eichinger: Tod schockt die gesamte Filmwelt

„Auf dem Weg nach oben sollte man jede Stufe zumindest einmal berührt haben“, sagte der Erfolgproduzent Bernd Eichinger einst. Eichinger war aber nicht nur Produzent, sondern auch ein Star-Regisseur. Seine erfolgreichen Werke wurden mit zahlreichen Preisen bedacht. Seinen steilen Weg säumten der BAMBI, der Deutsche Filmpreis, das Bundesverdienstkreuz, ein Oscar für „Nirgendwo in Afrika“ und drei weitere Oscar-Nominierungen.

Bernd Eichinger, ein deutscher Ausnahmeproduzent, der den Sprung über den großen Teich erfolgreich meisterte. Er war einer der größten Produzenten der Filmgeschichte und erreichte weltweiten Ruhm. Sein plötzlicher Tod schockte die gesamte Filmwelt und versetzte sie in tiefe Trauer. Er war weder akut krank noch gesundheitlich gefährdet. Inmitten eines Abendessens mit Freunden und Familie erlitt er einen tödlichen Herzinfarkt.

Kommentieren