Barack Obama: Nicht-Raucher seit 1 Jahr

Die stets geduldige Präsidentengattin Michelle Obama hat allen Grund stolz zu sein, denn ihr Ehemann, der amerikanische Präsident Barack Obama, hat nun endlich mit seinem Laster, der Qualmerei aufgehört. Die amerikanische Firstlady gibt dabei aber offen und ehrlich zu, dass sie nicht wirklich der wahre Grund dafür gewesen sei! Der amerikanische Präsident Barack Obama ist um ein leidiges Laster befreit! Mr. President, Barack Obama, hat seit einem Jahr keinen Glimmstängel mehr inhaliert. Das gab seine Ehefrau, die Firstlady Michelle Obama bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus sichtlich erleichtert bekannt. Die „USA Today“ berichtete, dass die Präsidentengattin Michelle darüber sehr stolz auf ihren Ehemann Barack sei.

Michelle Obama habe aber ihren Mann niemals gedrängt, die Zigaretten aufzugeben. Die gesundheitsfördernde Maßnahme sei nur seine eigene persönliche Angelegenheit gewesen. Nach Aufgabe der lästigen Gewohnheit habe sie auch kaum mit ihm über dieses Thema geredet. „Wenn jemand das Richtige tut, dann komme ich ihm nicht in die Quere“ sagte Michelle Obama scherzhaft zu diesem Thema. Na gut- die Firstlady der USA war demnach nicht die Antriebsfeder im Kampf gegen die grässliche Nikotin-Abhängigkeit. Wenn nicht sie – wer denn dann? Es sollen letztendlich die Obama-Kinder Malia und Sasha gewesen sein. Die halbwüchsigen Mädchen konnten wohl ihren Vater diesbezüglich umstimmen. „Er will unseren Töchtern in die Augen sehen können und ihnen sagen, dass er nicht raucht“, ergänzte die Präsidentengemahlin hierzu.

US-Präsident Barack Obama soll schon seit längerem versucht haben, sein ungesundes Nikotin- Laster los zu werden. Schon deshalb gab es einen absolut qualmfreien Befehl im Weißen Haus. Dort herrschte nämlich striktes Rauchverbot. US-Präsident Barack Obama soll aber nie vor seiner Familie geraucht haben- auch nicht in der Öffentlichkeit. Er „genoss“ sein glimmendes Laster nur heimlich, still und leise. Jetzt ist er schon seit einem Jahr rauchfrei – und hoffentlich bleibt er es auch zukünftig!

Kommentieren