Amy Winehouse: Tot! – Soul-Diva im “Club 27″ mit Janis Joplin & Co.

Jetzt ist es traurige Gewissheit: Amy Winehouse ist tot! Am Samstagnachmittag soll ihr lebloser Körper laut Informationen des Plattenlabels “Universal” in der Wohnung im Londoner Stadtteil Camden aufgefunden worden sein. Über die genaue Todesursache herrschte zunächst Unklarheit. Laut der britischen Zeitung “Mirror on Sunday” soll eine Überdosis von Alkohol und anderen Drogen der Grund für ihr Ableben gewesen sein. Wie es scheint, wurde der stimmlich begnadeten Amy ihr turbulenter Lebensstil zum Verhängnis – in den vergangenen Wochen und Monaten häuften sich wieder die Negativschlagzeilen, zuletzt musste ihre für 2011 geplante Comeback-Tournee nach dem desolaten Auftalt in Belgrad gecancelt werden.

Anfang Juni berichteten wir bereits über ihre Wiedereinweisung in die Entzugsklinik, Augenzeugen hatten dort schon den Zustand der Sängerin als äußerst kritsch eingeschätzt. Der Entzug schien erneut nicht zu fruchten, jetzt musste Amy Winheouse ihre Sucht mit dem größten Preis bezahlen. Fans auf aller Welt trauern um die Soul- und Jazz-Diva, die in ihrer Karriere schon fünf Mal mit dem Grammy ausgezechnet wurde.

Amy Winehouse: Ihr Tod als mahnendes Beispiel

Mit gerade einmal 27 Jahren starb sie viel, viel zu jung – damit tritt sie in den “Club 27″ ihrer Branche ein, in dem sich schon ähnliche Größen wie Janis Joplin (starb 1970 an einer Überdosis Heroin), Jimi Hendrix (ebenfalls 1970 verstorben, an einer Überdosis Schlaftabletten), Jim Morrison (gestorben im Jahr 1971, Todesursache: offiziell an Herzversagen, Grund war aber wohl auch eine Drogen-Überdosis) und Nirvana-Sänger Kurt Cobain (erschoss sich 1994 selbst) befinden. Sie alle waren begnadete Musiker, die meisten von ihnen werden heute noch verehrt – kurioserweise starben sie alle im Alter von 27 Jahren, ihr Leben glich einer Achterbahnfahrt wie es zuletzt auch Amy Winehouse als mahnendes Beispiel vorlebte. Wir trauern und sagen “Good Bye!” zu einer der größten Stimmen ihrer Zeit, die ihr Potenzial leider nie völlig ausschöpfen konnte.

  • Die anderen Club 27 Mitglieder hatten, im Gegensatz zu Whinehouse mehr erreicht als nur eine Platte. Entweder sinkt das Niveau oder sie wird/wurde überschätzt. Schade um sie ist es trotzdem.

Kommentieren