3D Ratgeber: Welcher 3D-Fernseher passt zu mir?

Fotoquelle: pixelio.de / Gerd Altmann
Fotoquelle: pixelio.de / Gerd Altmann

Eine neue Ära des Fernsehens beginnt mit dem 3D-Fernseher. Nun können Sie nicht nur alles hören und sehen, sondern auch fast alles im TV hautnah miterleben. Unser 3D Ratgeber präsentiert alle Möglichkeiten, das 3D Fernsehen in den eigenen vier Wänden real zu machen. Die Effekte eines 3D-Fernsehers sind einfach spektakulär. Doch nicht alle Geräte zeigen dieselbe Qualität auf. Daher empfehlen sich TV-Geräte, die extra für die dreidimensionale Dimension konstruiert sind. Schon seit einigen Jahren werden im Fernseher Sendungen in 3D ausgestrahlt. Mit speziellen Brillen sollen diese Sendungen dreidimensional wirken. Jedoch ist die qualitative Wirkung nicht so ausgeprägt, da meist Doppelbilder erscheinen oder vieles sehr verschwommen wirkt. Diese außerordentlich sensationellen Effekte des 3D Fernsehens können Zschauer fast ausschließlich im Kino erleben. Doch die 3D-Technik verbessert sich von Jahr zu Jahr und es entstehen immer wieder neue Alternativen das 3D Vergnügen zu Hause erleben zu können.

3D Ratgeber: Polarisationsfilter versus Shutterbrille

Ohne sie geht es momentan noch nicht: 3D-Brillen, welche die dreidimensionale Welt in den vier Wänden möglich machen. Mit der Spezial-Brille werden den Augen minimal verschobene Bilder projektiert. Diese verschobenen Bilder werden im Gehirn zu einem bestimmten Motiv bzw. Bild zusammengesetzt. Eine andere Möglichkeit sind die Shutterbrillen. Vergleichen kann man diese mit üblichen Sonnenbrillen. In den Sichtbrillen sind Batterien enthalten, so dass ein Infrarot-Signal die Bildfrequenz des TV-Gerätes mit der Frequenz der Brille anpasst. Jedoch eignen sich diese Shutter-Brillen nur für Fernseher vom selben Hersteller. Darüber hinaus sind die Sichtbrillen sehr kostspielig. Die Kinos hingegen funktionieren mit dem Polarisationsfilter. Mit dieser Technik wird auf die Leinwand im Kino ein aufgeteiltes Bild abgebildet. Mit der Spezial-Brille wird das Bild gefiltert. Auf diese Weise konzentriert sich jedes Auge auf ein Bild. Die Polarisationsmethode wird nach unserem 3D Ratgeber bevorzugt, da diese Brillen sehr preiswert sind. Der Nachteil liegt darin, dass die Auflösung nicht ganz optimal ist.

Amazon.de Widgets

3D-Fernseher: Das muss beim Kauf beachtet werden

Die Wirkung des 3D-Effeks hat viel mit der Größe des Fernsehgeräts zu tun – welches Modell das passende für einen ist, hängt vor allem von den individuellen Vorlieben des Einzelnen ab. Doch beachten sollten Käufer bei der Auswahl auch die Sichtentfernung zum TV. Richten kann man sich dabei nach der Bildschirmdiagonale des 3D Fernsehers. Die Faustregel lautet so, dass die Bildschirmdiagonale etwa die Hälfte des Abstandes zum Gerät entsprechen soll. Wenn also die Entfernung zwei Meter beträgt, sollte man sich für eine Bildschirmdiagonale von circa 100 Zentimetern entscheiden.

Kommentieren