21. Dezember 2012: Weltuntergang durch Alien-Invasion

Landen am 21. Dezember 2012 die Aliens bei uns? (Foto: Wolfgang Pfensig  / pixelio.de)
Landen am 21. Dezember 2012 die Aliens bei uns? (Foto: Wolfgang Pfensig / pixelio.de)

Der Countdown für den Weltuntergang 2012 läuft unaufhörlich runter! Nur noch drei Tage – dann, so laut Maya-Kalender und anderen Weltuntergangspropheten, steht uns das Ende der Welt bevor. Unzählige Theorien, wie es denn nun mit uns zu Ende gehen soll, geistern durch das Netz. Und ja – eine besagt auch, dass uns eine Alien-Invasion bevorsteht. Der Weltuntergang durch Außerirdische – eine Theorie, die wie pure Science-Fiction klingt. Doch ohne gleich belächelt oder als Wirrkopf abgestempelt zu werden: Reden wir einmal allen Ernstes über Aliens. Und wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass sie am 21. Dezember bei uns landen werden. Was wäre, wenn…

Mit Weltuntergangs-Theorien bezüglich Aliens tun sich viele schwer. Weil sie vielleicht zu weit hergeholt, zu fantastisch klingen – und dennoch locken Hollywood-Blockbuster à la Krieg der Welten oder Independence Day jedes Mal aufs Neue ein Millionenpublikum in die Kinos. Fakt ist: UFO-Sichtungen gibt es schon seit Jahrhunderten, nein seit Jahrtausenden. Zahlreiche Dokus zeigen – manchnmal mehr, manchmal weniger überzeugende – Hobbyfilmaufnahmen mit mysteriösen Lichtern am Himmel. Dabei schwingt eine Aussage immer mit: “Es gibt keine Beweise, dass es sie gibt – aber auch keine, dass dort draußen nicht irgendetwas ist.”

Die Menschen neigen dazu, nur das zu glauben, was sie auch mit eigenen Augen sehen können. Dabei gibt es zahlreiche Überlieferungen mit zweideutigen Botschaften, die von einer Begegnung mit der dritten Art zeugen könnten. Schon in den alten Hieroglyphen der Ägypter ist von übernatürlichen Wesen mit bizarren Erscheinungsbildern die Rede. Unter ihnen befindet sich auch beispielsweise der ägyptische Pharao Echnaton, der durch seinen extrem langgezogenen Schädel auffiel. Nicht Wenige glauben, dass sein Ursprung nichtmenschlich war und er der Beweis sei, dass schon damals Außerirdische auf die Erde kamen, um unter uns zu leben.

Weltuntergang 2012: Sie sind unter uns…

Auf Stein gemeißelte Götterbildnisse mit Tierköpfen und Flügeln sollen ebenso Zeugnisse dafür sein, dass uns schon häufiger Wesen aus fernen Welten besuchten. Doch die eindeutigsten Hinweise auf die Existenz von Aliens – und darauf, dass sie schon einmal auf der Erde waren – seien in der Bibel selbst zu finden: Geflügelte Menschen, die wir als Engel bezeichnen; dies seien lediglich die Versuche, Besucher, “die vom Himmel kommen”, darzustellen – auch heute würde man eine Technologie, die einem bis dato unbekannt ist, wohl versuchen mit den eigenen, vorhandenen Worten zu beschreiben. So auch im bekanntesten Buch der Welt, das uns vielleicht nichts weiter mitteilen möchte wie: Sie sind unter uns.

Was wäre also, wenn am 21. Dezember 2012 wirklich die Aliens bei uns landen; wie vielleicht schon in vielen Jahren und Jahrzehnten zuvor? Wären sie uns wohlgesonnen? Wird am Weltuntergangs-Termin die Frage, ob wir allein im Universum sind, endgültig gelüftet? Und was, wenn sie wiederkehren und feindselig sind? In einem intergalaktischen Krieg hätten wir Menschen gegen durch das All reisende Wesen mit ihren hochentwickelten Technologien aller Wahrscheinlichkeit das Nachsehen. Und was, wenn die Aliens kommen – und mit unserer blinkenden Festbeleuchtung an den Fenstern weisen wir ihnen erst den Weg in unsere eigenen vier Wände; “Kommt her”, sagen wir “Hier gibt es was zu holen!”

  • Sherif:

    Das ist doch alles nur Quatsch.Weltuntergang gibts, aber doch nicht wegen eine ALIEN-INVASION. Es wird nicht am Freitag den 21.12.12 die Welt untergehen,weil KEIN einziger Mensch kann wissen wann WELTUNTERGANG ist Und AUF gar KEINEN FALL DIE ZUKUNFT!!

    WETTEN DIE WELT GEHT NICHT UNTER!!! DER DARAN GLAUBT KANN MIT MIR WETTEN!!! ICH WIRD IHN DISSEN MIT DEN LEUTEN DIE DARAN AUCH NICHT GLAUBEN!!!!!!!!

  • Ich sehe die Sache auch eher mit einem kleinen Lächeln. Mir kommt es ein wenig so vor, als ob manche Leute dieses Thema “Untergang” zum Leben benötigen.

    Oder anders gesagt glaube ich daran, dass Menschen immer den besten, aber auch den schlechtesten Fall vor Augen haben wollen.

    Wie dem auch sei, meiner Meinung nach kann man seine Zeit sinnvoller nutzen, als sich auf den wahrscheinlich nicht stattfindenden Untergang zu warten.

    Liebe Grüße
    Daniel Dirks

  • mollomollo:

    klar geht nicht unter der welt..

Kommentieren