Aktuelles

Serien gibt es zu Hauf im TV. Da den Überblick zu behalten, fällt zuweilen schon mal schwer. Zum Glück für Seriensüchtige gibt es mittlerweile genügend Ratgeber im Netz, die über das Who is Who der Serienmarathons am Stück berichten. Während viele Seiten immer nur denselben Einheitsbrei servieren, setzen sich manche wie die ein oder andere Serie selbst von der grauen Masse ab: So wie die Macher von Lieblingsserie.com.

Was sich Kinder zu Weihnachten wünschen... (Rosel Eckstein  / pixelio.de)
Was sich Kinder zu Weihnachten wünschen... (Rosel Eckstein / pixelio.de)

Liest man die Wunschzettel für den Weihnachtsmann, dann haben Kinder die unterschiedlichsten Wünsche für ein Weihnachtsgeschenk 2012. Natürlich ist fürs Kind immer noch ein Spielzeug der Himmel aller Weihnachtswünsche und ein Besuch im nächsten Spielwarenladen wird immer offenbaren, was man als Kind von 4 bis 7 am liebsten unter dem Weihnachtsbaum finden möchte. In der Regel bemüht man sich als Eltern, dass man dem Kind seine größten Wünsche erfüllen kann. Hierbei will man auch immer etwas sinnvolles schenken, dass zum Beispiel ein besonderen Talent des Kindes fördern kann.

Eieiei - was steckt wohl in dem Paket? (Benjamin Thorn  / pixelio.de)
Eieiei - was steckt wohl in dem Paket? (Benjamin Thorn / pixelio.de)

Glauben die Frauenkenner dieser Welt, dass unter dem Weihnachtsbaum für Frauen nur modische Kleidung und schöne Schuhe wirklich der Renner sind, so wissen erfahrene Schenker doch, dass auch bei Frauen die Weihnachtswünsche so vielfältig sind wie es Frauen gibt. Ein Weihnachtsgeschenk für die eigene Frau kann aber schnell gefunden werden, wenn man die Vorlieben und Interessen der eigenen Partnerin wirklich kennt. Unter den Tipps für die besten Weihnachtsgeschenke für Frauen finden sich dabei nicht immer die Allround-Favorites, die manch einer vielleicht erwartet hätte.

Weltuntergang am 21. Dezember 2012 (© nepustoy – Fotolia.com)
Weltuntergang am 21. Dezember 2012 (© nepustoy – Fotolia.com)

Der Weltuntergang 2012 fesselt auch viele Menschen hierzulande. In gut einem Monat naht der 21. Dezember, dem viele Weltuntergangsfanatiker gebannt entgegen blicken. Grund ist das angebliche Ende des Maya-Kalenders – auch wenn diese Theorie mittlerweile schon wieder entkräftet wurde. Und dennoch wollen die “Propheten” nicht vom urgegebenen Termin abrücken. Überall auf der Welt rüsten sich Menschen in so genannten “Prepper”-Bewegungen für den Ernstfall. Sie horten Nahrungsmittel, Survival-Ausrüstung und machen ihr Heim weltuntergangssicher (wie ihr euch für etwas Unvorhersehbares wappnet, könnt ihr auch hier nachlesen). So wollen auch wir, passend zum erst kurz vorangegangenen Gruselspektakel “Halloween”, unseren Beitrag leisten. Mit “December 21st” begegnet der Leser einer etwas anderen Schauergeschichte rund um den Mythos Weltuntergang 2012. Wir wünschen viel Freude beim Lesen und freuen uns natürlich über jede Art von Feedback!